Gutes Abschneiden bei der Deutschen Meisterschaft

Sa, 23.06.2018: Die LG Treptow feierte ihre Premiere bei den 18. Deutschen Meisterschaften der Schiedsrichter in Berlin-Jungfernheide. In der Vorrunde starteten wir mit einer guten Abwehr und erzielten torlose Sicherheitsresultate gegen Solingen und Main-Taunus. Im dritten Spiel gegen Westlausitz gelang der erste Sieg mit Top-Stürmer Hannes. In der Zwischenrunde wurde es dann brisant im Spiel gegen RB Leipzig. Am Ende stand ein gutes 0:0. Danach hätten wir den Sack zubinden können gegen HH-Segeberg. Leider fiel ein unglücklicher Treffer aus einer unübersichtlichen Situation und das Spiel ging verloren. Zuletzt ging es gegen die Hamburger Auswahl und nach 2 sauberen Toren wiederum von Hannes wartete dann das Entscheidungsschießen um Platz 7 gegen Duisburg. Hier zeigten unseren Youngster Steven und Lukas zusammen mit Björn ihr Können und schossen uns auf einen verdienten 7 Rang von insgesamt 24 Teams.

Die Playersparty im Holiday Inn war ein Erlebnis, getragen von der irren Stimmung nach dem 2:1 von Kroos gegen Schweden bei dem WM in Rußland.

 

Für Treptow spielten: André, Hannes M., Björn, Steven, Lukas, Robert A., Phillip, Rapha, Joerg 

 

Erneuter Sieg beim HOW-Turnier der LG Wedding-Oslo

Fr, 09.03.2018: Die LG Treptow verteidigt ihren Titel beim HOW-Turnier der LG Wedding-Oslo. Super. Nur gegen Reinickendorf wurde ein Punkt beim 0:0 abgegeben. Siege gegen Pankow, Wedding/Oslo, Tempelhof und die All Stars führten zu einem souveränen Turnier-Sieg.

 

Für Treptow spielten: Mathias, Hannes, Stephan, Jan, Sebastian, Björn, Steven

Zweiter Platz beim Turnier der BSG Wasser 75

Sa, 06.01.2018: Die junge Mannschaft unserer LG Treptow belegte einen guten zweiten Platz bei Jahresauftakt-Turnier der BSG Wasser 75. In der "älteren" Gruppe B erzielte das Team gleich im ersten Spiel einen 7:0 Sieg gegen das Ü60 Team von Wasser 75. Gegen die Ü38 wurde danach ein wertvolles 0:0 erspielt mit einigen guten Siegmöglichkeiten. Im letzten Gruppenspiel reichte dann ein 1:1 gegen die Ü50, die uns mit ihrer Erfahrung große Schwierigkeiten bereiteten. Torwart Matthias hielt aber mit tollen Paraden den Punkt fest.

Als Gruppensieger stand Treptow im Finale gegen das Betriebssportteam FC Schnappes (Verbandsliga) und zeigte eine sehr gute Leistung. Mit etwas mehr Abschlußglück hätte das Spiel ausgeglichen gehalten werden können. So siegte der Gegner durch eiskalte Tore mit 2:0.

 

Für Treptow spielten: Matthias, Tim, Lennard, Lukas (1 Tor), Nikolas (3), Sebastian (1), Norbert (2), Jan (1)

Sieg beim Pfeifen-Cup in Borgsdorf (Brandenburg)

Sa, 30.12.2017: Im gemeinsamen Team mit den SRn aus Ahrensfelde holten unsere Treptower den Sieg beim Pfeifen-Cup. Die Märkische Oderzeitung berichtete dazu:

 

Borgsdorf (MOZ).  Sieger des diesjährigen "Pfeifen-Cups" ist hochverdient das Team Brandenburg/Berlin. Die traditionsreiche Veranstaltung wird von den Schiedsrichtern des Fußballkreises Oberhavel/Barnim jährlich auf die Beine gestellt. "Dies ist das sechste Mal. Unser alter Lehrwart Boris Meister hat das damals ins Leben gerufen und wir wollen das gerne weiterführen", berichtet Schiri-Chef Michael Reichert und blickt schon ein wenig enttäuscht auf die leeren Zuschauerränge in der Borgsdorfer Sporthalle. "Dies hier interessiert aber wirklich keinen. Den Zuschauerschnitt von zehn Personen haben wir jedes Jahr."

Gespielt wurde im Modus Jeder gegen Jeden, in Hin- und Rückrunde mit den Teams Oberhavel, Barnim, Brandenburg/Berlin und Havelland. Ein Schmankerl hatte der Wettstreit dann noch zusätzlich zu bieten. Zu den Referees, die die Partien leiteten, hatte sich der Trainer des Brandenburgligisten TuS Sachsenhausen Oliver Richter gesellt. "Ich bin von Michael Reichert eingeladen worden und dem auch gerne nachgekommen." "Sachsenhausen nimmt an vielen Turnieren teil und da gab es in letzter Zeit doch einige Diskrepanzen zwischen den Trainern und Schiedsrichtern. Da habe ich Herrn Richter gebeten, doch mal bei uns zu pfeifen und seine Zusage kam prompt", fügte Reichert hinzu.

Im Verlauf des Turniers kristallisierte sich schon recht schnell heraus, wer am Ende die Nase vorne haben könnte. Das Team Brandenburg/Berlin, gespickt mit den Ahrensfelder Schiris Muhme, Springer, Howaldt und Kalitta und ergänzt durch Berliner Referees, bestimmte weitestgehend die Szenerie. Aber auch die anderen Vertretungen zeigten große Abschlussfreude, erzielten dabei reichlich Tore und hatten in der Vorbereitung dazu spielerisch einiges zu bieten. Bemerkenswert war auch die Schiedsrichterleistung von Oliver Richter, der ruhig die Partien leitete. Nicht ganz ernstgemeinte Anmachsprüche der Schiedsrichter-Übermacht steckte er emotionslos weg und bewies damit, dass es auch anders geht.

Trainer, die im Spielalltag so ihre Problemchen mit den Referees haben, als Schiedsrichter zu dieser Veranstaltung zu "verpflichten", sollte unbedingt Schule machen, waren sich am Ende alle einig. Und ein bisschen mehr Werbung könnte das Ganze auch vertragen. Es gibt bestimmt genug Spieler, die ihren Übungsleiter mal pfeifen sehen möchten, und ganz ehrlich, ansehnlich Fußball spielen können Schiedsrichter auch.

Aus Treptow spielten: Matthias, Hannes M., Björn, Lukas, Jan, Stephan

Sieg beim HOW-Turnier der LG Wedding-Oslo

Die LG Treptow gewinnt auch das zweite Turnier des Jahres, das von der LG Wedding-Oslo ausgerichtete HOW-Turnier.

Wir unterstrichen die gute Leistung vom Regely-Turnier und zogen ungeschlagen ins Halbfinale ein. Dort kämpften wir uns gegen die LG Spandau bis zum Penalty-Schießen und wurden am Ende mit dem Einzug ins Finale belohnt. Die Spannung im Finale trieben wir auf den Höhepunkt, da es bis 40 sek vor Schluß noch 0:1 aus unserer Sicht stand. Hannes erzielte per schöner Einzelleistung den Ausgleich. Das ganze Team wurde mitgerissen und auch Matze stellte seine Qualitäten im erneuten Penalty-Schießen unter Beweis. Erst verwandelte der Keeper eiskalt, um dann den entscheidenden Penalty zu parieren.

 

Torschützen: Hannes - 4 x; Stephan - 3 x; Spinello - 1x

21.01.2017: Da ist der Pott !!! - Souveräner Sieg unseres LG-Teams beim 42. Ewald-Regely-Turnier

Unser Team Treptow gewann völlig überraschend durch eine äußerst überzeugende und faire Gesamtleistung die Berliner Meisterschaft der Schiedsrichter beim 42. Regely Turnier. Nach 2008 und 2011 sind wir mit der LG Marzahn gleichgezogen, die ebenso auf drei Meisterschaften in den letzten 10 Jahren zurückblicken kann. Herzlichen Glückwunsch!

In der Vorrunden Gruppe B gaben wir nur einen Punkt gegen das (von Gunnar und Manne verstärkte) All Star Team ab und wurden recht deutlich Gruppenerster:

5:0 gegen Pankow

2:0 gegen Reinickendorf

1:0 gegen Spandau

2:0 gegen Charlottenburg

1:1 gegen All Stars

Das Halbfinale gegen Marzahn endete 1:1 und so freuten sich alle über das Penaltyschießen, in dem Hannes und Mathias sicher trafen und Andrè im Tor (wie auch im gesamten Turnier) überragend alles festhielt, was auf den Kasten kam.

Das Endspiel gegen Zehlendorf war das logische Finale. Unser Gegner dominierte ebenso die Vorrunde in der Gruppe A, holte die meisten Punkte, schoß die meisten Tore und spielte richtig gut bis dahin. Respekt!

Leon startete im Finale richtig durch und wurde der Matchwinner mit seinem Tor. Das es das einzige Tor im Finale blieb, verdanken wir einer glücklichen Fügung des Fairplays (hergestellt durch die gute SRin mit der Turnierleitung). Klarer Ball im Aus ist eben Abstoß und nicht Anstoß. Da war wohl der Lehrabend Januar mit dem Lehrthema Fairplay bei Manchem schon vergessen.

 

Für Treptow spielten und trafen:

André (TW), Björn (3), Mario (2), Tino (3), Mathias (3), Hannes M. (1), Quirin (1), Leon (1), Jan (1).

Betreuer: Zawa und Jürgen

 

Die Abendveranstaltung im Park Inn am Alex war prima. Wedding / Oslo richtete zum zweiten Mail aus und wir gratulieren zu einer gelungenen Veranstaltung. Vielen Dank!

30.01.2016: Starker Auftritt beim 41. Ewald-Regely-Turnier

Unser Team Treptow spielte wie im Vorjahr wieder eine starke Gruppenphase und verpasste nur denkbar knapp das Halbfinale. Mit einem 1:0 gegen Charlottenburg glückte der Start ins Turnier. Es folgten ordentliche Spiele gegen Spandau (1:1) und die All Stars (6:1). Gegen Kreuzberg sahen wir lange wie der sichere Sieger aus, ehe Marcel Richter mit einem Traumschuß ins Eck die Punkte stahl beim 1:1. Auch gegen Reinickendorf spielten wir prima, ließen Chancen liegen und Sebastian Lesener unbeaufsichtigt, der mir der Hacke das 0:1 machte. Im abschließenden Spiel gelang gegen die starke junge Tempelhofer Truppe ein 1:0, die einzige Niederlage des späteren Finalisten. In der Gruppe lagen wir hinter Reinickdorf (12 Pkt) und Tempelhof (wie wir 11 Pkt) am Ende auf Rang drei.

Das Finale gewann Wedding/Oslo gegen Tempelhof 5:2 und setzt damit zu einer Serie a la Kreuzberg von 2003 - 2006 an. Herzlichen Glückwunsch!

 

Die größte Überraschung für unser Team war am Abend der Gewinn des Fairplay-Pokals, den wir selbst im Jahre 2012 ins Leben gerufen hatten.

 

Für Treptow spielten:

Björn, Mario (2), Tino (2), Mathias (1), Hannes M. (1), Gunnar, Stephan (2), Quirin (1), Elias, Rasmus.

 

Die Abendveranstaltung im Scandic Hotel am Potsdamer Platz war super. Wedding / Oslo richtete erstmals aus und wir gratulieren zu einer äußerst gelungenen Veranstaltung. Vielen Dank!

10.01.2015: Tolle Vorrunde beim 40. Ewald-Regely-Turnier

Unser Team Treptow erreichte in der Vorrundengruppe B einen tollen zweiten Platz nach zwei klaren Auftaktsiegen gegen Pankow 5:1 und die All Stars 4:1. Der erwartete harte Brocken war Marzahn, wo wir 3:4 unterlagen. Nach einem weiteren Sieg gegen Charlottenburg 5:2 ging es gegen die überraschend gut aufspielenden Tempelhofer um die Gruppenspitze und wir kamen zu einem ordentlichen 1:1. Damit war der Vorrundenplatz zwei gesichert. Hervorzuheben ist, dass unser Team mit 18 Treffern die meisten Tore aller Mannschaften in der Vorrunde schoß.

Im Viertelfinale trafen wir auf den A-Gruppendritten Zehlendorf und unterlagen unglücklich 2:3. Am Ende siegte völlig verdient Wedding/Oslo zum allerersten Mal im Finale gegen Neukölln. Herzlichen Glückwunsch!

Für Treptow spielten:

Jens, Mario, Tino (5), Mathias (7), Hannes M. (7), Tobias (1), Marco, Daniel D, Björn.

 

Die Abendveranstaltung im Park Inn am Alexanderplatz war eine äußerst gelungene Sache in einer sehr stilvollen Umgebung. Das Team der LG Weißensee hat eine hervorragende Organisation hinbekommen. Einen solch bunten und stimmungsvollen Abend gab es lange nicht. Vielen Dank, liebe Weißenseer!

03.01.2015: Wieder Halbfinale beim Turnier der BSG Wasser 75

 

Unser Team Treptow folgte gerne der dritten Einladung zum Sponsorenturnier der BSG mit acht Mannschaften am 3. Januar 2015. In der Gruppe B belegten wir einen guten zweiten Vorrundenplatz mit einem 2:0 Sieg gegen Wasser 75 AH, einem 3:3 gegen das Team von Wasser 75 Ü38 und einer 0:4 Niederlage gegen die starke Truppe von Fa. Rietz. Im Spiel um Platz drei trafen wir auf die Oberliga-Mannschaft und zogen nur 1:3 den kürzeren. Für Treptow spielten:

Jens, Norbert, Mario (1), Manfred (1), Sebastian, Willy, Till, und Alexander (4).

31.05.2014: 20. Teilnahme am Berliner Bären-Cup

 

Unser Team Treptow folgte gerne der Jubiläumseinladung des FCU Fan-Clubs Berliner Bären. Der Veranstalter gratulierte dazu herzlich mit einer Sonderehrung und einem Fünf-Liter-Fäßchen. Sportlich lief es für die verjüngte Truppe unseren Möglichkeiten entprechend ganz gut. Mit einem torlosen Unentschieden gestartet, knappen Niederlagen danach, erreichten wir gegen die Gastgeber im vierten Spiel ein verdientes 1:1. Die Vorrunden schlossen wir als Sechster ab. In den beiden Platzierungsspielen erreichten wir ebenso torlose Unentschieden und erzwangen packende 9m-Schießen. Gegen Lok Stralsund endete das Spektakel erst in der vierten Runde mit 8:9 und gegen V.I.R.U.S. in der zweiten Runde mit 3:4.

Für Treptow spielten:

Jens, Mario, Jörg (1), Benjamin, Raphael, Paul, Marcel.

01./02.02.2014: Vierter Platz bei der Kreismeisterschaft von Jüterbog / Luckenwalde und Vorrunden-Aus beim 39. Regely

 

Unser Team Treptow war am Wochenende doppelt aktiv.

 

Zunächst gelang beim 39. Regely-Turnier nur ein fünfter Platz in der Vorrunde nach torlosen Unentschieden gegen Wedding/Oslo, Kreuzberg, Pankow und Spandau, einem Sieg gegen Tempelhof und einer unglücklichen 0:1 Nachspielzeit-Niederlage gegen Charlottenburg. Am Ende siegte Weissensee gegen Marzahn. Herzlichen Glückwunsch! Martin wurde auch verdient zum besten Spieler gewählt. Liebe Marzahner, lieber Philipp, es war ein super Tag bis in die Morgenstunden im Scandic. Vielen Dank dafür!

Für Treptow spielten:

Torsten, Gunnar, Tino, Tobias (1), Andy, Manfred, Mario, Quirin.

 

Am Sonntag lud der Fussballkreis Jüterbog / Luckenwalde zur Kreismeisterschaft. Der Auftakt gegen spielstarke Spreewälder ging 0:3 in die Hose. Auch gegen den späteren Turniersieger Havelland Mitte war mit 0:4 nichts zu holen. Erst im Spiel gegen Wittenberg gelang ein 3:3 und eigentlich wäre hier ein Sieg dringewesen. Im letzten Spiel gegen die Gastgeber klappte es dann doch mit einem 6:2. Am Ende wars der vierte Rang für uns. Wieder einmal ein sehr liebevoll organisiertes Turnier mit großen Gemeinschaftsinn. Vielen Dank, Ingo-Peter.

Für Treptow spielten:

Jens, Marco, Mario (1), Thomas (4), Stephan (3), Jörg, Anton, Hannes und Alexander (1).

04.01.2014: Halbfinale gegen Hertha BSC beim Turnier der BSG Wasser 75

 

Unser Team Treptow folgte gerne der zweiten Einladung zum Sponsorenturnier der BSG mit acht Mannschaften am 4. Januar 2014. Die Auslosung brachte uns in der Gruppe A starke Gegner und wir erkämpften einen guten zweiten Vorrundenplatz nach einem 4:2 Sieg gegen Wasser 75 und einem 1:1 gegen das Team von Carl Zauber. Im Spiel um Platz drei trafen wir auf Hertha BSC, die wir letztes Jahr noch besiegen konnten. Diesmal ging das Spiel leider 2:3 verloren.

Für Treptow spielten:

Jens, Marco, Mario (1), Kati (1), Jörg (2) und Alexander (3).

08.02.2013: Das Ü30 Team aus Treptow siegt beim Charlottenburger Turnier

 

Unser Ü30 Team Treptow gewann das traditionelle Hallenturnier der LG Charlottenburg. Insgesamt vier Teams fanden sich in der Uhlandstraße ein. In stets freundlicher und fairer Athmosphäre begannen wir sehr mau gegen Reinickendorf. Das 0:0 sollte der einzige Punktverlust am Abend bleiben. In den Partien Jeder gegen Jeden mit Hin- und Rückrunde fanden wir uns immer besser zurecht und vor allem unsere Kati setzte etliche Glanzpunkte im Angriff.

 

Für Treptow spielten:

Jens, Kati, Manfred, Marco, Jörg, Seb Hornig

 

Ergebnisse:

                                                  Treptow - Reinickendorf 0:0

                                                  Treptow - Charlottenburg 3:2 (Marco, Seb, Jörg)

                                                  Treptow - Spandau 4:3 (Kati 2, Marco, Seb)

                                                  Treptow - Reinickendorf 4:3 (Kati, Jörg, Seb2)

                                                  Treptow - Spandau 3:2 (Kati, Marco, Seb)

                                                  Treptow - Charlottenburg 4:3 (Marco 2, Jörg, Seb)

19.01.2013: Team Treptow scheitert im Viertelfinale - Toller Regely-Tag

 

Unser Team Treptow erreichte nach einer spannenden Vorrunde beim 38. Regely-Turnier nur das Viertelfinale. Zunächst starten wir mit zwei Siegen gegen City-Nord und Oslo-Wedding. Gegen die kampfstarken Kreuzberger und die immer guten Reinickendorfer blieben leider die Punkte liegen. Da bis dahin die Neuköllner kein Spiel verloren hatten, mußte gegen Zehlendorf ein Sieg her. Trotz spielerischer Überlegenheit vergaben wir zuviele Chancen und so kam Zehlendorf zu Toren und das Spiel ging verloren. So kam es im letzten Gruppenspiel gegen Neukölln zum Entscheidungsspiel um das Weiterkommen. In einem erfreulich fairen Spiel gingen wir konzentriert zur Sache und gewannen 4:1. Damit belegten wir in der 7er Gruppe B den dritten Platz hinter Kreuzberg und Reinickendorf und vor Zehlendorf. Das Viertelfinale gegen Spandau verlief enttäuschend für uns. Trotz Überlegenheit und etlichen Chancen machte Spandau aus drei Möglichkeiten drei Tore. Die schwere Verletzung von Rasmus schockerte alle. Wir hoffen sehr, daß Du bald wieder fit wirst und wünschen gute Besserung.

 

Wir gratulieren sehr herzlich der LG Marzahn für ihren dritten Turniersieg. Im Finale besiegten sie Spandau mit 3:1.

 

Ein großes Kompliment an die Kameraden von Weißensee, die ein stimmungsvolles Turnier und eine wunderschöne Festveranstaltung auf die Beine gestellt haben. Ihr habt eindrucksvoll dem hohen Stellenwert des Regely-Tages einen weiteren Glanzpunkt hinzugefügt.

 

Für Treptow spielten:

Matthias, Tino, Gunnar, Tobias, Manfred, Rasmus, Jens, Marco, Jörg

betreut durch Frank und Jürgen

 

Vorrunde:

                                                  Treptow - City-Nord  4:0 (Rasmus 2, Tobias, Gunnar)

                                                  Treptow - Kreuzberg 2:4 (Tino 2)

                                                  Treptow - Wedding/Oslo 2:1 (Rasmus, Tino)

                                                  Treptow - Reinickendorf 0:3

                                                  Treptow - Zehlendorf 1:3 (Tino)

                                                  Treptow - Neukölln  4:1 (Tobias 2, Gunnar, Tino)

 

Viertelfinale:

                                                  Treptow - Spandau  1:4 (Tino)



05.01.2013: Guter Einstand beim Turnier der BSG Wasser 75

 

Unser Team Treptow folgte gerne einer Einladung zum Sponsorenturnier der BSG mit acht Mannschaften am 5. Januar 2013. Am Ende gab es für uns einen sehr guten zweiten Platz im Finale gegen das starke Team Rietz (1:4). Einen Achtungserfolg gab es im Vorrunden-Spiel gegen die Ballkünstler von der Ü50 Hertha BSC mit 3:2.

Für Treptow spielten:

Jens, Marco (1 Tor), Mario (4), Sergej (4), Jörg (2) und Alexander (1).

Unsere Mannschaft nimmt an verschieden Turnieren teil. Hervorzuheben ist das alljährliche Ewald- Regely Turnier aller Berliner Lehrgemeinschaften, dass jedes Jahr ausgetragen wird.

Trainiert wird unsere Mannschaft von Coach Frank "Zawa"

Ehrentafel

 

Berliner Meister der Schiedsrichter 2008
Kreismeister der Schiedsrichter Jüterbog / Luckenwalde 2008 und 2010
Berliner Meister der Schiedsrichter 2011

Berliner Meister der Schiedsrichter 2017